Schlachte nicht mehr als du grillen kannst!

Liebe Frühlingsbegeisterte,

… es ist erlaubt Tiere zu schlachten, um sie dann zu essen.
Es ist aber nicht erlaubt, Pflanzen zu pflücken, um sie dann zu rauchen.

Nach einem langen und sehr strengen Winter sind bereits die meisten Grillgeräte wieder in Stellung gebracht und die ersten reifen, saftigen Steaks warten darauf auf offener Flamme zu einem kulinarischen Hochgenuss vorbereitet zu werden.

Um auch in der Nachwuchsförderung aktiv zu werden, hat sich die „Initiative Mehr Action“ dazu entschlossen, sich im Bereich der Kinder – und Jugendarbeit im Dorf ebenfalls zu etablieren und zu engagieren.

So beginnen wir am Samstag, 9. Mai gegen 11.00 Uhr morgens an der „Hütte Hammerstadt“ (Richtung Wehr, wo letztes Jahr nach der Kanufahrt gegrillt wurde) mit einem zünftigen Schauschlachten für die kleinsten Bewohner aus unserem schönen Dorf. Auch sie sollen vom Ansetzen des Tötungswerkzeugs bis zum genüsslichen Verspeisen des gegrillten Fleisches alles über die Entstehung dieser endguten Delikatesse hautnah erfahren. Wer dann von den Kleinen noch möchte, ist herzlich eingeladen sofort nach Anstechen des Paarhufers (Hausschwein) durch heftiges Rühren in einem Eimer, das Gerinnen des badwarmen Schweineblutes zu verhindern. Daher wäre eventuell ältere Kleidung sehr zu empfehlen.

Bei zünftiger Musik und guter Laune werden wir ca. gegen 13.00 Uhr das präparierte Hausschwein (Spanferkel) aufspießen und über die vorbereitete, heiße Glut hängen.
Um ein besonders zartes, helles und von mildem Geschmack geprägtes Fleisch zu bekommen, wird die Zubereitung des Schweines einige Zeit in Anspruch nehmen. Wir rechnen damit, dass gegen 18.30 Uhr das Mahl stattfinden kann. So bleibt jedem selbst überlassen, ab welcher Uhrzeit er der Festgesellschaft beiwohnen möchte.

Für Sitzmöglichkeiten und bei schlechtem Wetter auch für ein Zelt ist ebenso gesorgt wie für Getränke und das zu vertilgende Fleisch. Die Grillmeister der „Initiative Mehr Action“ würden sich aber sehr freuen, wenn jeder noch einen Salat oder auch einen Nachtisch beisteuern könnte.

Die Kosten für dieses „Event“ belaufen sich pro Person auf ca. 10,- Euro. Getränke müssen dann allerdings noch zum Selbskostenbeitrag separat bezahlt werden.

Was jeder selbst noch mitbringen kann bzw. sollte:
– Teller/Besteck
– Soßen
– CD´s

Unter dem Motto „Schlachte nicht mehr als du grillen kannst “

grüßen wir Euch herzlich in Vorfreude auf den 9. Mai…

Für das Orga-Team:
Martin Rieger & Matthias Henne

« Zurück zur Übersicht